Sous-Vide trifft Thermomix!

30 Aug Sous-Vide trifft Thermomix!

Momentan erobert der Trend des Vakuumgarens nicht nur die Profiküchen, sondern mit dem Thermomix auch die ganz normalen Haushalte, welche ein saftiges Stück Fleisch oder einen perfekten Fisch einfach von zu Hause aus zubereiten möchten – und der Thermomix macht’s nun möglich!

Wer einmal Sous-vide gegart hat und ein nahezu perfektes Stück Fleisch auf dem Teller hatte, schwört auf die Methode. Sous-vide schützt aufgrund der Garung bei niedrigen Temperaturen über einen langen Zeitraum die empfindliche Struktur von Fleisch, Fisch und Gemüse. Trockenes, zähes Fleisch ist mit dieser Methode fast unmöglich.

Ich habs für euch ausprobiert und bin begeistert – diese Methode ist im TM6 aber auch im TM5 möglich!

Vorteile – Sous-Vide garen:

  • Kontrolle der Gartemperatur: Durch die genaue Temperierung beim Garen können Fleisch, Fisch und Gemüse auf den Punkt zubereitet werden.
  • Aromen bleiben erhalten: Die Oxidation des Garguts wird verhindert. Daher bleiben die Aromen stärker erhalten als beim Braten oder der Zubereitung im Ofen.
  • Reduzierung von Garverlusten: Der normalerweise austretende Fleischsaft sowie Fett, ein wichtiger Geschmacksträger, bleiben im Fleisch. So wird es saftig und zart.
  • Schonende Zubereitung: Da weniger bis gar kein Fett im Zubereitungsprozess verwendet wird, hat das Vakuumgaren auch gesundheitliche Vorteile. Darüber hinaus bleiben hitzeempfindliche Nährstoffe erhalten, da sie keinen hohen Temperaturen ausgesetzt werden, die ihre Struktur zerstören könnten.

 

Rinderfilet-Steaks Sous-Vide:

 

 Zutaten:

  • 1650 g Wasser
  • 3 Stücke Rinderfilet (à 150 g)
  • 25 g Butter
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Salz zum Würzen
  • Pfeffer zum Würzen
  • Öl zum Braten

Zubereitung:

  1. Wasser in den Mixtopf geben und8 Min./60°C/Stufe 1 erwärmen. In dieser Zeit Rinderfiletstücke flach nebeneinander, Butter und Rosmarin in den Vakuumierbeutel (20 x 30 cm) geben und vakuumieren.
  2. Gareinsatz einhängen, Vakuumierbeutel vorsichtig in den Gareinsatz geben, dabei darauf achten, dass der Beutel mit Wasser bedeckt ist (siehe Tipp), undSous-vide/1 Std./60°C
  3. Rinderfiletsteaks aus dem Beutel nehmen, mit Küchenrolle abtupfen und rundum mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne auf dem Herd erhitzen, Rinderfilets von allen Seiten kurz scharf anbraten und z.B. mit Sellerie-Petersilienwurzel-Püree servieren.

Viel Freude beim Ausprobieren!

Eure Melitta Silberberger!

 



%d Bloggern gefällt das: